Den Puls des eigenen Herzens…

…während der Yogapraxis und Meditation zu spüren, das ist Yoga für mich.

Mein Herz für Yoga hat sich in erster Linie dem körperlichen Aspekt gewidmet. Diese Erfahrungen hatten großen Einfluss auf mein physisches sowie psychisches Wohlbefinden und seitdem ist der Yoga ein stetiger Begleiter in meinem Leben. Die Kraft und Stärke, um Körper, Geist und Seele im Einklang zu halten, schöpfe ich aus dem Herzen.

Der Übergang zur 4-jährigen Yoginiausbildung in der Yogaschule Nordbayern war für mich fließend, aber nicht mit der Absicht verbunden zu unterrichten. Es sollte eine persönliche Erfahrung werden. So fließend wie der Übergang zur Lehrerausbildung war, so verhielt es sich auch mit dem Unterrichten. Ich habe mich einfach im Fluss des Vertrauens treiben lassen, denn alles geschieht immer genau dann, wenn die Zeit dafür reif ist.

Die zahlreichen Aus- und Fortbildungen, bei z.B. Bryan Kest, Deepak Choopra, Vivek Nath und Anna Trökes, stärkten meine Fähigkeiten und verhalfen mir, meine bisher erlangten Kenntnisse zu vertiefen. Darüberhinaus erweitere ich stetig mein Wissen bei der Zen-Meditation zu den verschiedenen Yogastilen, wie z.B. Vinyasa Yoga, Power Yoga, Anusara Yoga, Kriya-Techniken, Übungen und Praktiken.

Yogalehrerin BDY/EYU
unter der Maßgabe, auch in Zukunft den großen Traditionen der altindischen Weisheits- und Lebenslehre des Yoga – in einer für den abendländischen Menschen angemessenen Weise- verbunden zu bleiben und in diesem Sinne den Menschen allgemein und künftigen Yogaschülern im Besonderen zu dienen.

Mitglied im
BDY – Berufsverband der Yogalehrenden in Deutschland e.V.
EYU – Ordentliches Mitglied der Europäischen Yoga-Union